Finis disputatio

Was man über Sieferles »Finis Germania« liest, enthält höchstens Andeutungen über die im Traktätchen enthaltenen Thesen. Apodiktische Urteile alldieweil zuhauf. Das hemmt die Kauflust; unter derart Auspizien tendiert die Chance auf eine intellektuelle Debatte gegen null.

Es gibt in Deutschland nur noch Tabus oder solche, die man zu brechen bereitsteht. Niemand hinterfragt den Sinn von Sitten oder Geboten, Voraussetzung, bevor man darüber nachdenken kann, Grenzen niederzureißen. Statt den Rubikon zu finden, wird in Goebbelscher Manier diktiert: ›Was Antisemitismus ist, bestimme ich, der Spiegel-Redakteur‹.

Die Philippika hat die freie Rede ersetzt, man verlangt wieder »Haltung«[1], statt Skepsis und Verstand[2]; bricht mit medialer Macht in der Absicht ins feindliche Lager ein, Verwüstungen anzurichten. Man hinterlässt geistige Trümmerwüsten, deren Menetekel nicht nur in Hamburg materialisieren: »alea iacta est«.

____
[1] in der DDR musste jeder Bürger einen Klassenstandpunkt beziehen, wehe dem, der keinen oder einen falschen hatte. »Haltung« ist nur ein unbenutztes Synonym für allzu Altbekanntes. Derart Ausschaltung des Verstandes nennt man mit Chuzpe »Aufklärung«.

[2] Sapere aude! »Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!«; Immanuel Kant; 1784.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Reactionäres abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Finis disputatio

  1. Gerhard Mersmann schreibt:

    Verstand ohne Standpunkt? Erkenntnis ohne Interesse? Da bin ich skeptisch, auch wenn ich beipflichte, dass Haltung ohne Verstand verheerend wirkt.

    • Reactionär schreibt:

      Ich gebe Ihnen recht. Mein Text ist, selbstverliebt, unvollständig formuliert. Ich meinte den Standpunkt ohne Verstand und das Interesse ohne Erkenntnis. Das haben Sie gut erkannt, ohne das ich es so formulierte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s