Bildung verblödet

Dass Bildung verblöden kann, ist keine taufrische Erkenntnis. Eine Ahnung beschlich uns in der DDR, wenn man sah, wie Schüler oder Studenten ihre Pflichtstunden in Staatsbürgerkunde oder Marxismus/Leninsmus ergähnten. Daher die Skepsis des Protagonisten, wenn Politiker ›mehr‹ Bildung fordern und politische Indoktrination meinen.

Dachte ich, die ehrwürdigen Naturwissenschaften blieben von derart Mätzchen verschont, bekam dieser Glaube erste Risse, als die ernsthaft vorgetragene feministische Forderung »die Chemie müsse weiblicher werden« über das Ohr in das staunende Hirn des Berichters drang. Monate später forderte ein anderer Claqueur der grünen Sekte mit Verve »die Abschaffung des Energieerhaltungssatzes«. Weil er einigen Forderungen der Weltverbesserer im Wege stand.

Daher konnte der Inhalt des unten verlinkten Textes[1] in der FAZ nicht überraschen, sondern einzig vor Augen führen, wie üppig die Metastasen linksliberaler Bildungspolitik in das universitäre Gewebe mit dem Ziel hineingewuchert sind, strukturelle Idioten zu gebären, die zwar durch krude Theoriegebäude schlafwandeln können, aber beim Einmaleins den Taschenrechner bemühen müssen, sofern sie noch wissen wie man diesen bedient. Die Einlassung der Bildungsministerin Wanka – sie könne zwar rechnen, nur nicht mit Zahlen[2] – ist kein Ausrutscher, sondern Quintessenz eines Bildungssystems, das systematisch zu Grunde gerichtet wird.

___

Quellen:
[1] Die Trauer der Universität.
[2] Wanka: Sie könne zwar rechnen, nur nicht mit Zahlen.

Weiterführende Literatur:
Agrippe von Nettesheim: Ungewißheit und Eitelkeit aller Künste und Wissenschaften

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Reactionäres abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s