Vom Unsinn der »Ehe für alle«

Die Ehe ist ein Bund zwischen Mann und Frau zum Zwecke der Zeugung und Erziehung von Kindern.

Das macht andere Lebensformen nicht, wie oft unterstellt, illegitim. Sie können in einem säkularen Staat gleichberechtigt nebeneinander existieren, sie gleichzustellen entleert den Sinn obiger Definition.

In keinem imaginabelen Fall sind die Elternteile alternativer Lebensgemeinschaften mit den biologischen Erzeugern deckungsgleich, wird der Nachwuchs innerhalb dieser modischen Gemeinschaften gezeugt. Entweder ist mindestens ein Stiefvater oder eine Stiefmutter in derart Familien präsent. Diese Prototypen vergangener Literatur sind negativ konnotiert. In Schriften und Romanen werden menschliche Erfahrungen vergangener Generationen summiert, die man in der Gegenwart entweder ignoriert oder in Frage stellt, obwohl diese den heutigen Alltag entscheidend mitbestimmen. Die persistente Präsenz mindestens eines biologischen Erzeugers außerhalb der Alternativehe schafft ein permanentes Spannungsfeld, das in traditionellen Gemeinschaften nicht existiert. Dieses reicht vom Abstammungs-, über das Erbschafts- bis zum Elternrecht, die gesetzlich geklärt werden müssen. Diese nicht zu leugnenden Fakten machen die Forderung nach Gleichstellung verschiedener Lebensentwürfe zumindest juristisch absurd.

Wenn es klar erkennbare Unterschiede zwischen den Formen des Zusammenlebens gibt, macht es keinen Sinn diese gleich zu benamen. Nichts gegen den Abbau von Hürden, die unterschiedlichen Lebensformen entgegenstehen, aber alles gegen deren Gleichstellung mit der traditionellen Ehe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s