Propaganda und Suggestion

»Wie kann ein Kilo Fleisch billiger sein als ein Paket Zigaretten?«

Diese dämliche Frage stellte jüngst die »WELT« in den medialen Raum.

Es gibt darauf, jenseits aller Kulturkritik an Massentierhaltung und Qualitätsduselei, nur eine schlüssige Antwort: Die Tabaksteuer beträgt real 75 Prozent des Kaufpreises einer Stange Zigaretten.

Die Steuer erwähnte man im Artikel mit keinem Wort, vielmehr wälzte man das übliche ideologisch motivierte Gedöns von »Bio-Produkten« oder »artgerechter Tierhaltung« ausgiebig breit.

Propaganda ist, wenn unsinnige Suggestivfragen beantwortet werden, um reale Zusammenhänge zu verschleiern.

___
Quellen: Wie kann ein Kilo Fleisch billiger sein als ein Paket Zigaretten?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Reactionäres abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Propaganda und Suggestion

  1. gripseljagd schreibt:

    Diese ganze Diskussion verdrängt regelmäßig, dass Fleisch(Tiere) in landwirtschaftlichen Betrieben produziert wird. Ohne Kontrolle und Auflagen, wird so ein Betrieb immer versuchen, möglichst billig zu Produzieren. Ein höher zu erzielender Preis, erhöht nur den Gewinn, wird aber den Tieren nicht zu gute kommen. Die Kühe und Schweine haben nur noch Nummern. Es kann nur durch entsprechende gesetzliche Regelungen auf die Lebensbedingungen eingewirkt werden, der Preis ergibt sich dann am Markt.

    • Reactionär schreibt:

      Die Preise bestimmen nicht die Anbieter, sondern die Abnehmer der Ware, mitthin der Großhandel oder die Warenhausketten. Da gibt’s keinen „Markt“ oder „freien Wettbewerb“.

      • gripseljagd schreibt:

        Die Bauern müssen ja nicht verkaufen. Es ist ein Wettbewerb. Es gibt Überproduktion und es werden nicht alle Betriebe bestand haben. Aber die Bauern kaufen Traktoren auch nach Preis ein und bezahlen nicht mehr nur damit die Arbeiter in der Traktorenfabrik besser verdienen. Kann der Landwirt einen besseren Preis bekommen, geht es den Tieren deshalb nicht automatisch besser. Die Kühe werden nicht mehr gestreichelt nur weil der Gewinn sich erhöht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s