Terror in Berlin: Stunde der Politik

Trauern kann, wer Nächste verlor. Ob auf natürliche oder tragische Weise ist unerheblich.

Mitfühlen kann, wem diese Erfahrung nicht fremd ist, wer auch einen Liebsten begraben musste.

Man kann entsetzt sein, wird man sich bewusst, warum man selbst auf Weihnachtsmärkten nicht mehr sicher ist. Man kann Angst haben und ja, Hass empfinden.

Terror ist, selbst als ›Einzelfall‹, eine systematische Bedrohung der eigenen Existenz. Ein Angriff auf das Leben, das Hab und Gut unserer Nächsten. Eine Attacke auf unsere Lebensweise.

Das Böse darf man, nein, muss man hassen. Es ist das Eine die andere Wange hinzuhalten, aber niemand hat zwei Leben, die er opfern könnte.

Man kann nicht betroffen sein, gar überrascht. Mahner gab es genug. Darum ist das Vorgefallene auch nicht unbegreiflich, weil es vorhersehbar war..

Ich empfinde keine Trauer, aber Mitleid.

Insbesondere jedoch einen heiligen Zorn, auf jene, die noch am Tag danach nicht willens sind umzudenken. Die Relativisten, die Liberalen, wie die Linke, die sich nicht eingestehen, warum ihre Politik gescheitert ist. Weil sie um ihre Macht, ihren Einfluss und ihre Pfründe fürchten. Die im Angesicht des Entsetzens, weiterwursteln wie bisher.

Das ist die Stunde der Politik. Wann, wenn nicht jetzt, können Politiker einen Paradigmawechsel vollziehen, um die Richtung des Denkens zu ändern? Die Gunst der Stunde nutzen, damit die Opfer wenigstens nicht umsonst starben? So wie es Merkel nach Fukushima tat?

»Der Kopf«, sagte Trump gestern Abend, »sei deshalb rund, damit das Denken seine Richtung wechseln könne.«

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s