Dissidenten: des Westens letztes Aufgebot

Nadeschda Andrejewna Tolokonnikowa, Frontfrau der Musikgruppe ›Pussy Riot‹, veröffentlichte das Video ›Chaika‹, welches in den Westmedien helle Begeisterungsstürme auslöste. Warum dieses alberne Gehopse gefällt, gibt dem nüchternen Betrachter Rätsel auf. Tanzen kann sie nicht, sie spricht, statt zu singen und in Interviews fällt es ihr sichtbar schwer, drei zusammenhängende Sätze logisch zu verknüpfen. Immerhin stopfen sie diesmal Brathähnchen in den Mund und Gott sei Dank nicht in ihre Vagina. Ein geschmacklicher Fortschritt, auch wenn das Filmchen erneut unter die Gürtellinie zielt.

»Tolokonnikowa provoziert wieder« titelte eine deutsche Gazette und verriet damit den wahren Grund für die mediale Aufmerksamkeit im Okzident. Tatsächlich bedient die Dame jedes Klischee über Russland, was sich Hollywood Auguren ausdachten, um den Kalten Krieg zu rechtfertigen. Damals schon maßlos überzeichnet, gleiten die alten Stereotype heute ins Absurde ab. In der Moskauer Musikszene gibt es wesentlich intelligentere ›Systemkritik‹. Dort singt man gegen die wahren Probleme des Landes an, bewirtet mitnichten die in der Anglosphäre herrschende Russophobie.

Beim Anschauen dieser Plattitüde überfiel mich flugs eine nostalgische Sehnsucht nach Dissidenten vom Schlage Sacharows, Pasternaks oder Solchenyzins. Nobelpreisträger wird die Nadeschda nicht. Hoffentlich. Oslo häuft in letzter Zeit einige Merkwürdigkeiten an.

Zeitenwende. Während der Westen ein intellektuelles Leichtgewicht als ›Systemkritikerin‹ hofiert, findet Edward Snowden Asyl im bitterkalten Sibirien. Assange wäre nicht abgeneigt, nur zieht es den Australier mit Macht in den warmen Süden. Verständlich. Vielleicht wird die Krim künftiges Mekka für Westdissidenten, die in irgendeiner Form mit ihrer Obrigkeit hadern. Gründe gäbe es viele. Der Oger Depardieu ist zwar nur ein Steuerflüchtling, gleichwohl einer unter Einigen, die es neuerdings in die Freiheit eurasischer Weiten zieht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s