Die Quintessenz des Glaubens

„Ein Glaube, der einen andern Glauben gelten läßt, der nicht denkt, das Monopol der Wahrheit zu besitzen, gibt das Absolute auf, das ihn rechtfertigt und beschränkt sich darauf, nur ein Phänomen der Zivilisation, eine Episode, ein Zufall zu sein.“

E. M. Cioran; Über das reaktionäre Denken

[Jeder logische Geist wird, wenn er an die sogenannten ‚Menschenrechte‘ denkt, dasselbe Muster erkennen, nur ist es hier mit einem anderen Inhalt gefüllt: Wenn der Glaube an die Universalität der ‚Menschenrechte‘ einst erlischt, wird nichts anderes davon übrig bleiben als der Spott unsrer Nachkommen über die absurden Vorstellungen ihrer Vorfahren. ]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Katholisch, Reactionäres abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s