Die Räuber der Kindheit

Spätestens seit Obama kann niemand, der sich einen kleinen Rest seines gesunden Menschenverstandes bewahrt hat, den Friedensnobelpreis ernst nehmen. Der amerikanische Präsident hat ihn nur deshalb bekommen, weil er der erste Neger im Amt der Weltmacht war. Aus keinem anderen Grunde, denn die Begründung war eine einzige Farce. Was danach kam ein Witz.

Nun hat man einem Kind den Preis zugesprochen und alle Welt jubiliert ob der ‚endlich‘ einmal ‚würdigen‘, wohlgemerkt 14jährigen, Preisträgerin, die sich angeblich schon seit ihrem 11. Lebensjahr politisch engagiert. Ich weiß nicht wieviel Hollywood-Schnulzen man gesehen haben muss, um es normal zu finden, wenn sich Kleinkinder erwachsener gebärden als ihre Eltern. Dass Letztere als treibende Kraft und Souffleusen hinter dem politischen Höhenflug ihres Schützlings stecken, scheint mir, wie in allen anderen ähnlichen Fällen, ausgemacht. Mädchen spielen in dem Alter noch mit Puppen und verfassen keine politischen Traktate. Über den familiären Hintergrund des neuen ‚Politstars‘ am Himmel der politisch korrekten Geigen, erfährt man wenig bis nichts: Nur das ihre Familie eine große Schulkette in Pakistan betreibt: Aha. Daher also weht der Wind.

Die einen schnallen ihren Kindern Bombengürtel um und lassen sie wüste Drohungen gegen dem Westen ausstoßen, die anderen setzen ihre Mädchen der Rache der Taliban aus, während andere, vom Zeitgeist besessene Erwachsene, ihren Nachwuchs an den Leistungssport verfüttern. Das sind Kindersoldaten, auch wenn sie keine Waffen führen, so tragen sie doch stellvertretend jene Kämpfe aus, die Erwachsenen vorbehalten sein sollten.

Die Verleihung des Nobelpreises an ein Kind ist genauso pervers, wie die an Obama vorauseilend war. Nobel würde sich im Grabe umdrehen, wüsste er, wie das von Linken dominierte Komitee den Sinn des Preises verdreht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s