Gottes Strafen

Wenn christliche Priester den Untergang New Orleans durch den Wirbelsturm Katrina als Strafe Gottes für das sündige Leben der Menschen darstellen, dann rauscht der liberale Blätterwald empörend auf, ob der bizarren Anmaßung christlichen Fundamentalisten.

Wenn der ‚Weltklimarat‘ dasselbe tut, nämlich die angeblich zunehmende Zahl und Stärke der Hurrikans menschlichen Handlungen anlastet, die aus der ‚Klimaerwärmung‘ resultieren, heischen dieselben Blätter erfreut ihre Zustimmung und bereiten den Boden für weitere Öko-Abgaben, deren Höhe den Ablasshandel des Johan Tetzel, Gott hab ihn selig, locker in den Schatten stellt. Zugleich malen sie eine Zukunft an die Wand, in der die Sonne so heiß glüht, wie die Feuer der Hölle sengen, während sich, infolge schmelzender Polkappen, die nächste Sintflut nur deshalb anbahnt, weil Otto Normaldepp seinen Müll immer noch nicht richtig trennt.

Man sieht: Das Gleiche ist nicht dasselbe. Auch der Hinweis das man im Sündenpfuhl New Orleans die Steuergelder lieber für die hedonistische Selbstbefriedigung verprasste, statt sie in den längst überfälligen Ausbau der Deiche zu stecken, löst heftige Empörung aus: Man fühlt sich ertappt, wie gestört: Die ‚The show must go on‘. Nach uns die Sintflut.

Als ob ein zorniger Gott höchstpersönlich die Flutwellen gegen die maroden Deiche branden ließ, um die Sünder jämmerlich zu ersäufen. Gott ist kein alter Mann mit weißem Rauschebart, er regiert die Welt vermittelt durch jene Naturgesetze, die er der Schöpfung auferlegte, als er sie schuf. Er stelle den Menschen sogar frei, ob sie sich daran halten oder gegen sie verstoßen wollen. Nur das im letzten Fall, die Strafe auf dem Fuße folgt. Ob man dahinter Gott vermutet oder nicht, ist für den Wahrheitswert der priesterlichen Aussage im Übrigen völlig unerheblich. Er hat in beiden Fällen recht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Katholisch, Reactionäres veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s