Die Zerstörung des Menschen durch die Natur

Auf „ChronoLogs“ ging Ludwig Trepl der Frage nach, ob der Mensch die Natur zerstören könne.

Die Frage ist unsinnig: Natürlich kann „der Mensch“ „die Natur“ nicht zerstören. Zerstören kann er höchstens seine natürlichen Lebensgrundlagen. „Die Natur“ existierte vor dem Menschen und sie wird nach ihm sein. Der Gedanke das menschliche Geschichte sich nicht ins Unendliche fortschreiben, sich Natur weder beschützen, noch konservieren lässt, ist jener satanischen Hybris zum Opfer gefallen, die der Abwendung von Gott notwendig folgte. Es gibt nichts augenfälligeres für die Selbstvergötzung des Menschen, als die immer abstruser werdenden Pläne zur „Weltrettung“ vor vorgeblichen Katastrophen, die „der Mensch“ selbst zu verschulden hätte und denen er nun mit „Geo-Engineering“ zu Leibe rücken will.

Der Mensch verändert seine Umwelt, aber das tun Ameisen im gleichen Maße; sie „herrschen“ über ihre Umwelt, die sie so gestalten, um optimale Lebensbedingungen für das Überleben ihre Art zu schaffen.

Die Frage ist, ob „der Mensch“ und seine gegenwärtigen Prämissen, respektive seine Lebensweise, sich selbst zerstört, indem er sich und seine Umwelt unfruchtbar macht, weil er seine Prioritäten nicht mehr im Überleben des eigenen Blutes sieht, sondern in der Vermehrung seines individuellen Wohlstandes auf Kosten seiner Zukunft. Nicht mehr die Kinder stehen im Mittelpunkt des Lebens, die werden ohne Not abgetrieben, sondern die hedonistische, wie egoistische „Selbstverwirklichung“ des eigenen Ichs.

Der Mensch kann die Natur nicht zerstören, wohl aber die Natur den Menschen abschütteln, wie einen schlechten Monarchen, der das Gemeinwohl des Ganzen aus dem Auge verloren hat und statt dessen die Ressourcen seines, ihm von Gott anvertrauten, Landes für die billige Befriedung seiner Lüste vergeudet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reactionäres veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s